Herbert Mohr GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 14
76694 Forst


Fon 0 72 51 / 93 10 50
Fax 0 72 51 / 93 10 55


info@mohr-verpackungen.de
 

Schreiben Sie uns

© 2019 Herbert Mohr GmbH – Verpackungen Paletten

mohr – Verpackungsqualität

Qualitätssicherung auf höchstem Niveau.

HPE Standard

mohr ist Mitglied im Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung
(HPE) e.V. und gehört als Fachverpacker der
Fachgruppe "Verpackung nach HPE-Standard" an.

IPPC/ISPM 15 Standard

Um das Risiko der Ausbreitung von Schad-organismen durch Holzverpackungsmaterial
im internationalen Handel zu reduzieren,
fertigen und markieren wir mit der amtlichen Registriernummer DE-BW2 490017.

QUALITÄTSICHERUNG

Sie vertrauen uns Ihre Verpackungsgüter an und erwarten einen verantwortungsvollen Partner, der Ihnen in allen Fragen rund um die Verpackung und den Transport Ihrer Waren zur Seite steht.

Wir haben schon immer Verantwortung übernommen und stellen höchste Anforderungen an unsere Qualitätssicherung, deren Grundlage das folgende Regelwerk ist:

 

  • Analyse und persönliche, kompetente Beratung vor Ort

  • Erarbeitung von Packmittelspezifikationen

  • Klärung aller in Frage kommenden Einfuhrvorschriften unter Berücksichtigung des IPPC/ISPM 15 Standards

  • Statische Berechnung und Prüfung

  • Angebotserstellung, auf Wunsch mit CAD-Zeichnung und Musteranfertigung

  • Vernetzung mit Einbindung in kundenseitige Warenwirtschaft

  • Hohe Qualität zu vertretbaren Kosten und kurze Lieferzeiten

  • Fertigung nach HPE Standard

  • Sicherer Schutz gegen mechanische, klimatische, biologische oder chemische Einwirkungen, z.B. Konservierung und Korrosionsschutz bei der seemäßigen Verpackung, Schrumpffolie zum Schutz Ihrer Güter gegen äußere Einwirkungen wie Nässe, UV-Strahlung oder Schmutz beim Transport

  • Umfassende & transparente Dokumentation des Verpackungsprozesses, z.B. Bilddokumentation und Collilisten

  • Verpackung der Ware bei mohr oder bei Ihnen vor Ort

  • Abholung Ihrer zu verpackenden Ware sowie eventuelle Rücklieferung

  • Reparatur von Holzpackmitteln

  • Belieferung „just in time“ mit eigenem Fuhrpark

  • Bevorratung und Lagerhaltung von Kundenpackmitteln

  • Holzpreisindex nach HPE

  • BAM Gefahrengutverpackung

  • Zertifizierung DIN ISO 9001

1/2

HPE NORM

Dank unserer 30jährigen Erfahrung im Verpacken von Industrie- und Exportgütern gehören wir dem Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. an.



Die HPE Norm als Eckpfeiler unserer Qualitätssicherung

unterstützt unsere tägliche Arbeit durch:

  • Fortbildungen und Lehrgänge, um neue Technologien effektiv einsetzen zu können.

  • HPE-Verpackungsrichtlinien, in denen Mindeststandards für eine qualitativ einwandfreie, marktgerechte Verpackung festgelegt sind.

  • Verpackerhaftpflichtversicherung, die Schäden aufgrund mangelhafter Verpackung abdeckt. Eine derartige Versicherung kann nur von einem Fachverpacker abgeschlossen werden und ist für jedes Fachgruppenmitglied obligatorisch.



Verpackung nach HPE-Standard

 

Die Fachverpacker im Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. sind in der Fachgruppe "Verpackung nach HPE-Standard" zusammengeschlossen. 

Die Herbert Mohr GmbH hat sich, unterstützt durch ein zertifiziertes QM-System, als Logistikdienstleister am Markt etabliert. 

Die Mitglieder der Fachgruppe "Verpackung nach HPE-Standard" erkennt man an dem folgenden Fachzeichen, das die Herstellernummer des jeweiligen Mitglieds enthält. 

Als Mitglied der Fachgruppe haben wir ein besonderes Aufnahmeverfahren durchlaufen und sind unter www.hpe-standard.com gelistet.

 

IPPC STANDARD

Mit Blick auf die geltenden Einfuhrbestimmungen der verschiedenen Länder fertigen wir unser Holzverpackungsmaterial gemäß dem IPPC-Standard ISPM Nr. 15 an. Damit werden v.a. zum Schutz lebender Bäume pflanzengesundheitliche Behandlungs- und Überwachungsmaßnahmen festgelegt, um das Risiko der Ausbreitung von Schadorganismen durch Holzverpackungsmaterial im internationalen Handel zu reduzieren. 

Durch phytosanitäre Maßnahmen wie Behandlung, Fertigung und Markierung der Vollholz-Verpackungsmaterialien wird eine Ausbreitung von Schadorganismen verhindert. Eine anerkannte Behandlung ist z.B. die Hitzebehandlung, mit der Frischholzinsekten abgetötet werden. Die Markierung der Verpackungsmaterialien bestätigt, dass die international anerkannten phytosanitären Maßnahmen angewendet wurden. 

Um unser Holzverpackungsmaterial nach dem IPPC-Standard behandeln, fertigen und markieren zu können, sind wir in das amtliche Verzeichnis mit der Registriernummer DEBW-2-490049 eingetragen und werden vom Pflanzenschutzdienst überwacht. 

 

HPE HOLZPREISINDEX

Die Preisgestaltung unserer Verpackungslösungen richtet sich nach dem HPE-Holzpreisindex für Schnittholz und Holzwerkstoffe für Holzpackmittel und Paletten. 

Der HPE-Holzpreisindex wird durch den Bundesverband Holzpackmittel – Paletten – Exportverpackung (HPE) e.V. in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Friedrich–Wilhelms–Universität, Bonn, ermittelt. Die einzelnen Indizes geben die Entwicklung der Einkaufspreise der in der Branche verwendeten Schnittholz- und Holzwerkstoffsortimente aus dem In- und Ausland wider. 

Der HPE-Holzpreisindex wird vierteljährlich aktualisiert und kann auf folgender Website abgerufen werden: HPE-Holzpreisindex 

 

BAM GEFAHRENGUTVERPACKUNG

Der Schutz unserer Umwelt und der am Transport von Gefahrengutkisten beteiligten Personen liegt uns als Verpackungsdienstleister sehr am Herzen. Deshalb verlassen unsere Gefahrengutverpackungen unser Gelände erst, wenn sie von einem anerkannten externen Prüfinstitut auf Herz und Nieren getestet wurden. Eine Versendung der Ware wird dann durch die BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung) genehmigt:

  • Der Transport gefährlicher Güter in Verpackungskisten unterliegt gesetzlichen Bestimmungen.

  • Wichtiges Kriterium für die Freigabe von Gefahrgutverpackungen ist der Fallversuch aus einer definierten Höhe.

 

ZERTIFIZIERUNG